Information

Die ärztliche Verordnung ist nicht budgetbelastend.

Die Grundlage zur Prüfung einer Leistungsübernahme durch die Kostenträger ist Formblatt 56.
Folgende Punkte müssen bei der Verordnung dargelegt werden:

  • Diagnose nach ICD 10 mit Funktions-/Belastungseinschränkung im Sport
  • Rehabilitationsgrund/-ziel(e)
  • Rehabilitationsumfang Anzahl der Übungseinheiten (ÜE)
  • Empfehlung hinsichtlich definierter Rehabilitationssportarten und Inhalten

Grundsätzlich ist die Verordnung von Rehabilitationssport zeitlich begrenzt.

Regelfall:

  • 50 ÜE innerhalb 18 Monaten
  • bei bestimmten Indikationen: (Rahmenvereinbarung Nr. 4.4.1) 120 ÜE innerhalb von 36 Monaten
  • Jugendliche/Kinder: 120 ÜE innerhalb von 24 Monaten


Folgeverordnung ist bei bestimmtem, ärztlichen Befund möglich.
Nach einer ambulanten/stationären medizinischen Rehabilitation kann Rehabilitationssport erneut notwendig und verordnet werden.

Reha-SV-Gelnhausen e. V. Sportkurse

  • Muskeltraining in der Gruppe
  • Rückenfitness
  • Schwimmbad, Aquafitness